PVC

Bodenbeläge aus PVC gehören zur Gruppe der elastischen Belägen. Die auch als Vinyl bezeichneten Bodenbeläge bestehen hauptsächlich aus Polyvinylchlorid, einem thermoplastischen Kunststoff, der sich aus 43% Kohlen- und Wasserstoff von Erdölprodukten und 57% aus dem Kochsalzbestandteil Chlor zusammensetzt. Durch den Zusatz von Weichmachern erhält das eigentlich harte und spröde Material seine weichen Eigenschaften. Weitere Bestandteile sind verschiedene Additive und Füllstoffe, die für die Beständigkeit und die spezifischen Eigenschaften verantwortlich sind wie z.B. seine Beständigkeit gegen Licht- und Witterungseinflüsse.

Neben Linoleum zählt PVC zu den ältesten flexiblen Bodenbelägen. 1853 entwickelt, wurde es 1912 das erste Mal industriell hergestellt. Nur ein Jahr später wurde das Herstellverfahren patentiert, seit 1937 wird PVC in industrieller Großproduktion gefertigt. Heute zählt es mit einem Anteil von etwa 15% zu den wichtigsten Materialien für Fußbodenbeläge. Daneben wird es u.a. zu Fensterprofilen, Rohren, Kabelisolierungen und -ummantelungen verarbeitet.

Der Belag ist in Form von Bahnen, Fliesen und Platten/Planken erhältlich, gilt als sehr strapazierfähig, leicht verlegbar, wasserfest und kostengünstig. Da sich PVC sehr gut einfärben lässt, ist das Spektrum an Farben, Texturen, Mustern und Effekten nahezu grenzenlos.

Hergestellt werden sie mit und ohne Trägerschicht, geschäumt und kalandriert (gewalzt), als ein- oder mehrschichtiger Belag. Als Trägermaterial kommen u.a. Jute, Polyester- oder Glasfaservlies, Kork oder Schaumstoffe zum Einsatz. Je nach Aufbau und Material der Trägerschicht unterscheiden die europäischen Normen zwischen:

Homogene und heterogene, flexible PVC-Bodenbeläge ohne Unterschicht nach DIN EN 649
PVC-Bodenbeläge mit einem Rücken entweder aus Polyestervlies bzw. Jute oder aus einer Kombination aus Polyestervlies und PVC nach DIN EN 650
PVC-Bodenbeläge mit einer Schaumstoffunterschicht nach DIN EN 651
PVC-Bodenbeläge mit einem Rücken auf Korkbasis nach DIN EN 652
Geschäumte PVC-Bodenbeläge nach DIN EN 653
PVC-Flex-Platten nach DIN EN 654